Über uns

Die Fachabteilung Diagnostische Radiologie stellt sich vor:

Die Fachabteilung Diagnostische Radiologie ist mit modernsten Untersuchungsgeräten einschließlich eines Computertomographen, der 16 Schichten gleichzeitig auslesen kann, ausgestattet. Zusätzlich ist das Gerät mit einer Durchleuchtung ausgerüstet, wodurch diagnostische und therapeutische Punktionen schneller durchgeführt werden können.

Für konventionelle Durchleuchtungsuntersuchungen stehen Geräte mit digitaler Technik und Substraktions­möglichkeit zur Verfügung, bei denen zusätzlich durch „Pulsaris“ (gepulste Durchleuchtung) eine Einsparung der nötigen Strahlendosis bis zu 95% erzielt wird. Dieser bahnbrechende Fortschritt kommt besonders unseren kleinen Patienten zugute.

Die Missioklinik ist als filmloses Krankenhaus konzipiert, d.h. alle Röntgenbilder werden digital gespeichert und über ein Hausnetz auf die Stationen verschickt. So können die aktuellen Röntgenbilder sofort überall im Haus ohne Zeitverlust beurteilt werden. So wird eine rasche Informationsübermittlung sichergestellt. Teleradiologie (Übertragung von Röntgenbildern zu anderen Kliniken und niedergelassenen Ärzten) ist möglich. Durch enge Zusammenarbeit mit auswärtigen Partnern verfügen wir über die komplette Bandbreite der Radiologischen Diagnostik. Die Magnetresonanztomographie wird in Kooperation mit der Radiologischen Praxis Dr. Treutlein, Dr. Wetzler, Dr. Butter und Dr. Braun durchgeführt. Die Bilder werden über Teleradiologie zur Missioklinik übertragen, im originalen Datensatz gespeichert und dann in der Radiologischen Abteilung befundet und weitergeleitet.

Hier finden Sie unser Team oder unsere Schwerpunkte.

Untersuchung eines Patienten in der Computertomographie
Untersuchung eines Patienten in der Computertomographie
Befundung der Röntgenbilder am Bildschirm und Verteilung über ein hausinternes Computernetz
Befundung der Röntgenbilder am Bildschirm und Verteilung über ein hausinternes Computernetz