Atempumpeninsuffizienzen

Atempumpeninsuffizienz

Ein weiterer zunehmend wichtiger werdender Schwerpunkt unserer Arbeit beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Atempumpeninsuffizienzen, also Erkrankungen, bei denen Schwäche oder Erschöpfung des Atmungssystems vorliegen.

Krankheitsursachen

Ursache können sehr verschiedene Krankheitsbilder sein, wie z.B. neuromuskuläre Erkrankungen (Muskeldystrophie, Lähmungen), Lungenerkrankungen (COPD) oder Erkrankungen des Bewegungsapparates (Skoliose). Auch die Entwöhnung von der Beatmungsmaschine nach Langzeitbeatmung auf der Intensivstation gehört in diesen Zusammenhang.

Behandlung und Betreuung

Die Therapieform, welche hierbei zum Einsatz kommt, wird als nicht invasive Beatmung bezeichnet. Dabei wird im Gegensatz zur CPAP-Therapie die Atemarbeit durch das BiPAP-Gerät weitgehend übernommen, sodass sich die Atempumpe erholen kann. Zur genauen Therapieanpassung verwenden wir zusätzlich eine perkutane CO2-Sonde.