Leistungen & Ausstattung

Unsere Intensivstation wird interdisziplinär, d.h. von verschiedenen Fachabteilungen der KWM Missioklinik belegt. Die Station verfügt über 16 Betten, davon 10 ICU-Betten und 6 IMC-Betten. Teil der Station ist auch die Weaningstation des Weaningzentrums

Unsere Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum der internistischen, pneumologischen und perioperativen Intensivmedizin. 

Belegende & beteiligte Fachabteilungen

Folgende Fachabteilungen belegen die Intensivstation bzw. beteiligen sich an der Patientenversorgung: 

Unsere Schwerpunkte

  • ARDS, respiratorische Insuffizienz Typ I und II von Patienten mit und ohne Lungenvorerkrankungen wie COPD, Asthma, Lungengerüsterkrankungen u.a.
  • Weaning (Entwöhnung von der künstlichen Beatmung)
  • Rechtsherzversagen, Lungengefäßerkrankungen, Lungenembolie, pulmonale Hypertonie
  • Intoxikationen
  • perioperative Intensivmedizin

Apparative Verfahren 

  • Moderne Beatmungsgeräte ermöglichen alle invasiven und nicht-invasiven Beatmungsverfahren
  • Multimodale, leitliniengerechte Analgosedierungskonzepte inkl. inhalativer Verfahren
  • Kontinuierliche veno-venöse Hämodialyse (CVVHD)
  • Intermittierende Hämodioalyse-/ u. Hämofiltrationsverfahren in Zusammenarbeit mit der Praxis für Innere Medizin/Dialysezentrum Würzburg (Prof. Schramm/Dr. Schramm/PD Netzer), Virchowstrasse 22
  • Extracorporale Blutreinigungsverfahren, Hämoadsorption, Plasmapherese
  • Extracorporale CO2-Elimintaion
  • Vollständiges und erweitertes invasives sowie nicht-invasives Kreislaufmonitoring
  • Endoskopie

Technische Ausstattung

  • Monitoring: Monitorsystem mit Touchscreen-Monitoren MP70 an allen Plätzen; 2 Zentralen inklusive automatischer Alarmerfassung u. -Dokumentation und 24 h-Trend mit transösophagealem und transpulmonalem Druckmonitoring
  • Transdermales CO2-Monitoring
  • Transportmonitore: alle Monitore sind zusätzlich mit Multi-Parameter-Modulen X2 ausgestattet, durch die ein verzögerungsfreier Transport und Mobilität garantiert wird
  • Thoraxkompressions-Gerät
  • Nasaler High-Flow zur Vermeidung einer invasiven Beatmung: AIRVO 2 sowie TNI soft Flow 50
  • Beatmungsgeräte zur invasiven Beatmung: an jedem Bettplatz
  • Beatmungsgeräte zur nicht-invasiven Beatmung
  • Transportbeatmungsgeräte
  • Ultraschallvernebler Aerogen Aeroneb Pro X und Aeroneb USB sowie M-Neb
  • Elektrische Sekretabsaugpumpe ("subglottische Absaugung")
  • Cough Assist-Systeme E 70
  • Erweiterte Hämodynamik:  PiCCO-Module an allen Bettplätzen betreibbar
  • Nierenersatzgeräte: 2 x Dialysegerät2
    • hierbei besteht Möglichkeit des additven Einsatzes extrakorporaler Blutreinigungsverfahren
    • es besteht ebenso die Möglichkeit des Einsatzes extracorporaler CO2-Eliminationsverfahren, ggf. auch in Kombination
  • Infusomaten Agilia Volumat MC mit Link 4+ und Link 6+
  • Perfusoren Agilia Injectomat MC mit Link 4+ und Link 6+
  • Ernährungspumpen: APPLIX Smart
  • Ultraschall- u. Echokardiographiegerät mit Schallköpfen für Abdomen, Gefäße, Herz sowie für die transösophageale Echokardiographie
  • Gefäßdoppler: Mini Dopplex D900
  • Ambu®-View Einmalbronchoskope in verschiedenen Größen
  • Videobronchoskope/-Monitore
  • Videolaryngoskope
  • 4 xAtem-/Narkosegasmonitoring: Vamos Anaesthesiegasmonitor
  • Defibrillatoren und Automatisierte externe Defibroillatoren (AED):  mit transkutanem Pacer
  • passagere (transvenöse) Herzschrittmacher
  • EKG-Geräte mit Netzwerktechnik
  • Blutgasanalysegerät
  • Hilfsmittel zur Mobilisierung: Mobilisierungsstühle, Mehrzweck-Reha-Rollstühle,, Gehwagen, Rollator
  • Versorgung von Dauerdrainagen: THOPAZ-System
  • 10 PCA-Pumpensysteme zur Patienten gesteuerten Analgesie

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem ARDS/ECMO-Zentrum der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Würzburg sowie mit der Internistischen Intensivstation der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikums Würzburg.

Teamarbeit, Kommunikation & Qualitätskontrolle

Besonders wichtig ist uns eine berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit zum Wohle unserer Patienten. Interdisziplinäre Teambesprechungen, interprofessionelle Visiten mit DIVI-Checkliste, die Supervision des Teams, die Durchführung von M&M-Konferenzen und die Möglichkeit der Einberufung des Ethikkomitees sowie auch eines Palliativteams sind daher essentieller Bestandteil unserer Tagesroutine.

Unsere Fachzentren 

Die interdisziplinäre Intensivstation ist fester Bestandteil des Weaningzentrums, des PH-Zentrums, des Lungenkrebszentrums und weiterer Fachzentren der KWM Missioklinik. 

 

Hier finden Sie eine Übersicht aller Fachzentren.